Skip to content. | Skip to navigation

Personal tools
Sections

Research Project: PDS

  Parallel distributed simulation

Abstract: Parallele verteilte Simulation deliberativer Agenten

  Research Project Information
Runtime: Feb 19, 2001 until Feb 19, 2002

Die Ausführung deliberativer Agenten ist häufig rechen- und speicherintensiv. Erst die Unterstützung sowohl sequentieller als auch unterschiedlicher paralleler Ausführungsalgorithmen kann ein effizientes Testen mit multiplen, deliberativen Agenten ermöglichen. Daher wurden für James unterschiedliche Verfahren implementiert.
Optimistische Verfahren der parallel verteilten Simulation erfordern kein "look ahead", jedoch können die Kosten eines Rollbacks bei Systemen mit mobilen Agenten sehr groß werden. Optimistische Verfahren sind darüber hinaus ungeeignet, wenn Datenstrukturen außerhalb der Simulation mit der Simulation synchronisiert werden müssen, wie z.B. bei der Integration von Mole Agenten in James der Fall ist.
Der Effizienz konservativer Verfahren hängt auf anderen Seite von Güte das "look aheads" ab. Die Zeit, wie lange ein Prozess beschäftigt sein wird, ist jedoch bei deliberativen Agenten nicht vorhersehbar. In James wurden unterschiedliche, optimistische und konservative Verfahren implementiert. Die Flexibilität im Austausch und in der Änderung von Simulatoren beruht auf der hierarchischen, transparenten Struktur der Simulatoren. Diese führt jedoch in bestimmten Situation zu einem unnötigen Message-Overhead. Daher sind hier neue Strategien gefragt.